“Dass man von jedem Besuch in Italien ein unschätzbares Kapital mitbringt, das sich äußerlich gut verzinst, dafür garantiere ich Ihnen völlig. Man holt sich da eine Frische und Freiheit und zugleich einen inneren Besitz an Freude und Schönheit, der alles aufwiegt.”
Hermann Hesse, 26.2.1904

Die Lage unserer Cascina lädt, neben einem intensiven Piemont-Besuch, dazu ein, Ihre Anreise auf dem Weg zu uns oder ihre Weiterreise zu nutzen, um andere wunderschöne Plätze kennenzulernen.

Hierzu ein paar Anregungen.

Sollten Sie über die Schweiz anreisen, so lohnt sich immer ein Aufenthalt am Lago Maggiore. Italienisches Flair auf Schweizer Boden stimmen Sie auf Ihre Italien-Reise ein. Um den See gibt es viel zu entdecken, sei es das Verzasca-Tal oder das Hermann Hesse Museum am Lago Lugano u.v.m.

 

Ein Ort, der den Eindruck erweckt, alles sei nur Kulisse, weil es einfach zu schön und perfekt ist: der Orta-See. Der piemontesische See besticht nicht durch seine Größe, vielmehr ist es sein Charme und seine romantische Stimmung. Hier lohnt sich immer ein Kurzaufenthalt. Der Weg vom Orta-See zu uns ist nicht mehr weit – Sie durchfahren die Reisanbaugebiete um Vercelli.

Nutzen Sie nicht die Autobahn, sondern genießen Sie die wunderschöne Landschaft entlang der Landstraßen – und Sie ersparen sich die Autobahngebühren…

Unsere Cascina liegt eine gute Stunde vom Meer entfernt – entweder Sie besuchen die ligurische Küste tageweise von uns aus oder planen einen separaten Badeaufenthalt. Hier haben wir verschiedene Orte besucht.

Ein Tipp ist sicherlich Sestri Levante, welches neben einem großen Hauptstrand mit den klassischen bagni einen unentdeckteren und eher “italienischeren” Strand bietet: der Baia di Silenzio. Eine malerische Bucht, welche die Römer schon liebten. Ein schöner alter Stadtkern, schöne Straßencafés und Restaurants, Geschäfte von italienischer Mode bis Delikatessen sind hier zu finden.

 

routen_IMG_1104

 

Wieder zurück in Richtung Genua, nicht weit von Portofino entfernt, liegt Santa Margherita Ligure, ein ebenfalls reizvoller Ort der italienischen Riviera.

 

Was jetzt noch fehlt, mit guten Laufschuhen ausgerüstet, ist der Besuch der Cinque Terre. Fünf Ortschaften, scheinbar an die Küste geklebt, über gute Wanderwege miteinander verbunden, laden zu einem lohnenswerten Marsch ein.